DEMO BLOG

Migration zur KeyIdentity LinOTP MFA-Plattform

Wechseln Sie zur modernen Multi-Faktor-Authentifizierung. Schützen Sie Ihre Investition

Migrationen müssen nicht aufwändig und teuer sein. Nutzen Sie die Funktionen der KeyIdentity LinOTP MFA-Plattform zur sanften Migration.

Sanfte Migration als Investitionsschutz

Die Ablösung einer existierenden MFA-Lösung bedeutet oft auch die Ablösung der proprietären Token. Um Ihre Investiotion hier zu schützen und eine sanfte Migration Ihrer Mitarbeiter zu ermöglichen, können Sie mit der KeyIdentity LinOTP MFA-Plattform Ihre bestehende Lösung weiterbetreiben. Sie können Ihre Token zu einem gegebenen Zeitpunkt, z.B. beim Auslaufen der Wartung Ihres bisherigen Anbieters in Stufen ersetzen. Dabei können Sie frei entscheiden, ob Sie Benutzer einzeln migrieren oder in Gruppen. Die bestehende Lösung kann beliebig parallel weiterbetrieben werden und Ihre Migrationsdauer Ihrem Bedarf angepasst werden.

Sanfte Migration - einfacherer Rollout

Eine Migration der bisherigen Tokenlösung bedeutet oft auch einen logistischen Aufwand im Austausch bestehender Token. Mit den Möglichkeiten zur sanften Migration können Sie Ihren Mitarbeitern eine flexible und bequeme Lösung anbieten. Der Zeitraum der Migration kann nach Ihrem Bedarf geplant werden und Mitarbeiter können im Laufe normaler Prozesse migriert werden. 

Sanfte Migration - Weiterbetrieb von älterer Software

Nicht immer können alle Anwendungen an moderne Authentifizierungsverfahren angepasst werden. Oft ist die verwendete Unternehmens-Applikation aus der Wartung, der verantwortliche Mitarbeiter hat das Unternehmen verlassen oder eine anstehende Ablösung der Software macht eine Investition in eine neue Authentifizerung überflüssig. Um unnötige Blocker in Ihrer Migration zu modernen Authentifizierungsverfahren mit der KeyIdentity LinOTP MFA-Plattform zu vermeiden, können Sie die Möglichkeiten zum Weiterbetrieb existierender Lösungen und damit einen koordinierten Übergang Ihrer Infrastruktur ermöglichen.
 

Sanfte Migration

RADIUS-Token zur Anbindung individueller Benutzer

Mit dem in LinOTP integrierten RADIUS-Token können Sie individuelle Benutzer an Ihre bestehende Lösung anbinden und bei Bedarf mit einem neuen, modernen Token in der Lösung der KeyIdentity ausstatten. Die Token können individuell vom Help-Desk konfiguriert werden und erlauben ein User-Mapping zur existierenden Lösung. 

RADIUS-Forwarding erlaubt die Migration kompletter Gruppen

Basierend auf dem Policy-Framework von LinOTP können Sie komplette User-Gruppen an Ihre bisherige Lösung weiterleiten. Sobald ein Benutzer einen neuen Token in KeyIdentity LinOTP erhält wird dieser automatisch, ohne Eingriff des Helpdesk verwendet. 

Weiterverwendung Ihrer bisherigen Token

KeyIdentity LinOTP MFA-Plattform erlaubt Ihnen durch die Unterstützung von Standards, viele Ihrer bisherigen Token-Typen weiterzuverwenden (OATH HOTP/TOTP, Yubikey, FIDO). Durch die forteschrittenen Funktionen wie Auto-Resync können auch Token eingebunden werden, wenn der bisherige Hersteller nur unzureichende Export-Funktionen zur Verfügung stellt. 

Self Service

Das KeyIdentity LinOTP Self Service erlaubt Ihren Benutzern sehr einfach einen neuen Token auszurollen und damit den Zeitpunkt Ihrer Migration ohne zusätzlichen Aufwand für Helpdesk und Administration selbst zu bestimmen. 

  

 

Success Story: Scania

ZWEITER AUTHENTIFIZIERUNGSFAKTOR SCHÜTZT DIGITALE LOGINS BEI SCANIA

Scania gehört zu den weltweit führenden Anbietern von Transportlösungen. Die KeyIdentity Identitäts- und Zugriffsverwaltung sorgt dafür, dass nur die berechtigten User durch eine strenge Authentifizierungs- und Autorisierungskontrolle auf die Applikationen und Systeme im Unternehmen zugreifen können.

Jetzt gesamte Story lesen

 

Success Story: thyssenkrupp

SICHERES HR-PORTAL: WELTWEITE ANMELDUNG BEI MAXIMALER SICHERHEIT BEI THYSSENKRUPP

Die Mitarbeiter des weltweit agierenden Industriekonzerns können sich künftig mittels Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) sicher im HR-Portal des Unternehmens anmelden. LinOTP von KeyIdentity löst damit die bisherige Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) auf Basis einer SMS-Lösung ab.

Jetzt gesamte Story lesen